DER LANG-LKW

DER LANG-LKW

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit der Veranstaltung:
26.11.2015
14:00

Veranstaltungsort:
ACO-Akademy
Am Friedrichsbrunnen
24782 Büdelsdorf
Deutschland


Der Lang-LKW hat und hatte bereits viele Namen – in Europa und insbesondere in Deutschland. Manchmal entscheidet einfach nur der Blickwinkel auf diese durch die Richtlinie 96/53/EG vom 25. Juli 1996 möglich gewordene LKW-Kombination über deren Namensgebung.

Knapp ein Jahr vor dem Ende des Feldversuches in Deutschland möchten wir gemeinsam mit Ihnen einmal hinter die Kulissen schauen und dabei Politik, Industrieund Transportdienstleister, die diese Transportfahrzeuge in ihrem Fuhrpark haben, zu Wort kommen lassen. Abrunden möchten wir das Thema auch mit kritischen Stimmen und mit einem Blick in Richtung Dänemark und Skandinavien. Etwa zeitgleich mit Deutschland gestartet, unterscheiden sich die Entwicklungen in beiden Ländern mittlerweile erheblich. Blicken wir noch weiter nach Skandinavien, etwa nach Schweden oder Finnland, dann gehören dort seit 40 Jahren Fahrzeuge mit Längen bis 25,25 m und mit einem Gewicht von bis zu 60 Tonnen zum Transportalltag!

Diskutieren Sie mit unseren Referenten und begrüßen Sie den Hans Christian Schmidt, Minister für Transport und Bau des Königreiches Dänemark, sowie Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein.

Datum:
26. November 2015
Uhrzeit:
ab 14.00 Uhr
Veranstaltungsort:
ACO-Akademy
Am Friedrichsbrunnen in 24782 Büdelsdorf (Anfahrtsskizze ACO Academy)

Agenda (Einladung mit Programm):

ab 14.00 Uhr – Eintreffen der Gäste und Registrierung

14.30 Uhr – Begrüßung

  • Holger Matzen, Vorstandsvorsitzender der Logistik Initiative Schleswig-Holstein, Leiter Logistik bei der Herbert Voigt GmbH & Co. KG, Neumünster
  • Iver Ahlmann, geschäftsführender Gesellschafter der ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG

14.40 Uhr – Der Lang-LKW und seine Zukunft in der deutschen Politik
Reinhard Meyer,
Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein

15.00 Uhr – Wünsche an den Nachbarn
Hans Christian Schmidt, Minister für Verkehr und Bau des Königreiches Dänemark

15.20 Uhr – Erfahrungen in Deutschland: So funktioniert der Feldversuch
Thorsten Witt, Leiter Auftragszentrum & Logistik der ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG

15.30 Uhr – Erfahrungen in Dänemark: Es geht doch!
Jørn-Henrik Carstens, Senior Berater beim ITD – Verband für den dänischen Straßengüterverkehr

15.40 Uhr – Pause

16.15 Uhr – Die Gegenrede
Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des NABU Landesverband Schleswig-Holstein

16.25 Uhr – Podiumsdiskussion

  • Harald Ertel, Vorstandsmitglied der Logistik Initiative SH, Leiter Spedition/Logistik der Friedrich A. Kruse jun. internationale Spedition e.K., Brunsbüttel
  • Stephan Gustke, Vorstandsmitglied der Logistikinitiative MV, Geschäftsführer der Spedition Heinrich Gustke GmbH, Rostock
  • Sebastian Hetzel, Referatsleiter Strategisches Verkehrsmanagement in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des NABU Landesverband Schleswig-Holstein
  • Mogens Therkelsen, Direktor bei H. P. Therkelsen A/S
  • Thorsten Witt, Leiter Auftragszentrum & Logistik der ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG

17.10 Uhr – Schlussworte
Holger Matzen, Vorstandsvorsitzender der Logistik Initiative Schleswig-Holstein, Leiter Logistik bei der Herbert Voigt GmbH & Co. KG, Neumünster
Thorsten Witt, Leiter Auftragszentrum & Logistik der ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG

Moderation der Veranstaltung:
Dirk Schümann, Vorstandsmitglied der Logistik Initiative Schleswig-Holstein, Geschäftsführer der UBS Unternehmens-Beratung Schümann GmbH

Anmeldung und Hinweis:
Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Anzahl der Teilnehmer ist jedoch begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 20. November 2015 verbindlich per Email (info@logistik-sh.de) oder Fax (0 48 21 – 40 30 289) oder Telefon (0 48 21 – 40 30 282) an.